Die Fürsten der Dämonen Reihe gibt es 2020 nicht mehr!

Da der Vertrag mit dem LYX Verlag ausgelaufen ist, wird die Reihe "Fürsten der Dämonen" 2020 aus dem Verkauf genommen. Ich schrieb die Reihe 2013. 2014 gewann sie beim LYX Storyboard Wettbewerb und 2020 ziehen der Verlag und ich einen Schlussstrich.
Die Reihe werde ich nicht mehr überarbeiten und neu auflegen, da der Aufwand zu hoch ist.
Ich hoffe, ihr versteht das.

Eure J.

Ob da noch was kommt?

Aber ja!
Seit Januar 2019 habe ich eine neue Urban Fantasy (Romantasy) Geschichte angefangen, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat.
Aktuell ist die Reihe beendet und hat auch schon einen wundervollen Verlag gefunden, bei dem es veröffentlicht wird.
Neuigkeiten dazu wird es allerdings erst im Herbst 2021 geben.
Seid also gespannt!

Mein absolutes Herzensprojekt

Wenn ihr bis hierher gelangt seid, dann bitte ich euch um zwei Minuten eurer Zeit.

Zwei Minuten, in denen ich euch über ein Projekt erzählen möchte, dass wahrscheinlich mein Herz gestohlen hat.
Zwei Minuten, in denen ich euch zeigen möchte, wie viele mir diese Reihe bedeutet.
Zwei Minuten, in denen ich euch beweisen will, weshalb es sich lohnt, dieser Geschichte eine Chance zu geben.


 

Im Januar 2019 begab ich mich wortwörtlich auf eine unbekannte Reise. An einen Ort, von dem ich nicht wusste, was ihn so geheimnisvoll und mächtig macht, oder wohin er mich noch führen würde.
Ich lernte wunderbare Charaktere kennen, die ich sofort in mein Herz schloss.
Eine ganz besondere Person hat mir zwar das Leben ab und zu zur Hölle gemacht, aber ich liebe sie trotzdem genauso, wie ich sie erschaffen habe.
Buchcharaktere und neue Welten sind wie ein Abenteuer, besonders dann, wenn sie Stück für Stück Gestalt annehmen und zwischen den Zeilen lebendig werden.
Die Rede ist vom meinem absoluten Herzensprojekt "Talbrem".
Wer jetzt denkt: "Hey, sind nicht alle deine Bücher Herzensprojekte?"
Ja, das sind sie, aber dieses hier ist besonders. Einzigartig. Anders.
Das letzte Mal als ich Urban Fantasy schrieb, war ich gerade 18 Jahre alt. Ich habe die Geschichte in diesem Genre in mir aufgesogen, gefühlt 20 Bücher im Monat verschlungen und dann beschlossen eine eigene Geschichte zu schreiben, die dann bei LYX unter Vertrag kam.
Aber selbst damals fühlte es sich nicht so wie jetzt an.
Ich bin am Ende des vierten und damit letzten Bandes. Und ich bin totunglücklich, weil ich diese Welt verlassen muss, um mich neuen zu widmen.
Talbrem hat so sehr mein Herz erobert, wie es bisher noch keine Geschichte getan hat. Sie ist ich. In allem, was mich ausmacht und in allem, was ich fühle, erlebt habe oder getan habe. Schließlich sagt man ja, dass immer ein Teil des Autors in seinen Geschichten wiederzufinden ist.
Vorher habe ich mich von Humor ferngehalten, obwohl ich selbst ein Mensch bin, der viel lacht und gerne ein paar Scherze macht. In dieser Geschichte habe ich mir geschworen, keine Hemmungen mehr zu haben. Nicht zu denken: "Nee, die Leser werden das nicht mögen" oder "Das ist zurzeit nicht so angesagt, lass ich lieber weg."
In dieser Welt wollte ich mich selbst austoben, ein Teil von ihr werden und mit all den Charakteren und ihrer Einzigartigkeit Abenteuer erleben.
Und genau das habe ich getan. Niemals hätte ich gedacht, dass daraus meine erste Tetralogie wird, die bisher längste Reihe, die ich geschrieben habe.
Ich möchte euch nur damit sagen, dass Talbrem, was ganz ganz besonderes für mich ist. Sie hat mir neue Türen geöffnet und alte geschlossen. Sie hat mich wachsen lassen und mir Mut gegeben.
Wenn ihr also Urban Fantasy, Liebesgeschichten, Magie und Young Adult mögt, dann seid ihr bei Talbrem genau richtig. Die Geschichte wird euch in eine vollkommen magische Welt entführen, die parallel zu der Menschenwelt koexisitiert. Intrigen und Machtspiele werden ebenfalls eine Rolle haben und ihr werdet in einen Kosmos gerissen, wie ich ihn zuvor noch nie erschaffen habe.
Gemeinsam mit meiner Prota lernt ihr nicht nur verdammt gute Freunde kennen, sondern stößt auch auf die ein oder andere sarkastische/humoristische Stelle.
Die Geschichte ist locker leicht geschrieben, mit unerwarteten Wendungen gespickt und eventuell mit Cliffhangern. (Kommt ja immer auf den Betrachter an :D)
Aber das ist alles gar nicht so schlimm, denn die Reihe wird in einem 5-6 monatigen Abstand veröffentlicht, sodass es gar keine großen Wartezeiten gibt.
Ich hoffe sehr, dass ihr dieser Reihe eine Chance gibt, sollte euch die Geschichte ansprechen. Denn ich würde es mir für Talbrem von Herzen wünschen. Ich habe dieser Reihe alles gewidmet, was ich als Autorin aufbringen konnte.

Zudem wird es meine letzte, miteinander zusammenhängende Reihe für die nächsten paar Jahre sein. Ich werde danach New Adult schreiben und wenn es die Zeit zulässt "Winter & Snow".

Alles Liebe
eure Jessy